SEGA :: Sonic Forces

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

SEGA :: Sonic Forces

Beitrag von Koriyuki 'Destiny' Ryuumi am Mi 08 Nov 2017, 20:36


Da ich das Spiel gestern spielen konnte, dachte ich, ich gebe einen persönlichen kleinen Review zu dem Spiel. Natürlich dürfen andere ihre Erfahrungen hier auch gerne teilen.

Persönliche Beurteilung:


Gameplay:
Das Spiel bietet drei verschiedene Modi an: 2D Plattforming mit Classic Sonic, 3D Plattforming mit Modern Sonic oder deinem Avatar, und 3D Plattforming mit Modern Sonic plus deinem Avatar. Für mich persönlich machte letzteres am meisten spaß, bei den 3D Plattforming mit nur einer Figur war es mit Sonic ziemlich eintönig indem man dauerhaft geboostet hat und ab und zu mal sprang. Aber auch auf die Gegner springen war mehr automatisch durch die Ziel-Anvisierung, somit spielte sich das Level meist von alleine. Beim Avatar konnte man zumindest durch neue Wispon auch unterschiedliche kleine Wege entdecken und sorgte somit for etwas Abwechslung. Die 2D Plattformung Level sind nur in kleiner Anzahl vorhanden und leider nicht sehr spannend aufgebaut.
Allgemein ist das Spiel relativ einfach zu spielen, man hat unendliche Versuche und sollte man sterben wird das am Ende von der Gesamtpunktzahl abgezogen. Man könnte meinen das 30 Level (ohne Boni) relativ viel sind, aber sie sind SEHR kurz. Nur gegen Ende dauert es evtl etwas länger weil es etwas schwerer ist, das wars aber auch schon. Ein Speedrunner muss man nicht zwangsläufig sein um das Spiel gut in einem Tag in ein paar Stunden zu schaffen. Man könnte sich die S-Ränke vornehmen, durch die täglichen Boni die man freischalten kann, wird auch das nicht zu schwer, da für eine bestimmte Zeit die Pinkte mit einem Multiplikator schneller hochzupushen sind ohne Probleme. Die Steuerung kann ich leider nicht vergleichen da ich keine anderen Spiele der neueren Generationen spielen konnte bisher.

Plot:
Die Geschichte ist leider sehr schwach, sie hat viele interessante Ideen und Ansätze, aber leider hat Sonic Team das Potenzial hier nicht erkannt. Der Haupt-Bösewicht "Infinite" hätte so viel besser werden können als dargestellt und allgemein spielt sich das Spiel als sei es eine grafische Fan-Fiction da es zu sehr auf den Avatar konzentriert. Vielleicht war es auch absicht das kann ich nicht genau sagen. Kurz zusammengefasst passiert folgendes:
Kurze Zusammenfassung:
Dr. Eggman kommt in den Besitz des "Phantom Rubys" und untersucht es um es für sich nutzen zu können.
Dabei "erschafft" er Infinite, der später als seine rechte Hand dienen wird. Es kommt zum Showdown zwischen ihn und Sonic, wobei er Sonic weit überlegen ist, sodass er ihn besiegt und festnehmen kann. Mehrere Monate vergehen und Dr. Eggman hat zu 99% die Welt unter seiner Kontrolle, von Sonic und Tails fehlt jegliche Spur, man geht davon aus das Sonic gestorben sei. Es formte sich die "Resistenz", eine kleine Gruppe angeführt von Chaotix und Knuckles, sowie die anderen, und rekrutieren neue Leute um gegen Eggman und Infinite anzukämpfen.
Hier kommt der Avatar als neuer Rekrut ins Spiel. Man findet heraus, das Sonic noch am Leben sei und auf dem wiedergebauten Death Egg im Orbit gefangengehalten und gefoltert wird. Es wird eine Rettungsmission geplant und natürlich hat man Erfolg, inzwischen hat Tail den anderen Sonic wiedergefunden und zu einem Zeitpunkt im Spiel treffen sich alle in der Basis, da Eggman angekündigt hatte das in genau drei Tagen die Welt untergehen wird. Während dieser Zeit erfährt man so langsam die Kraft über welches Infinite besitzt und plant die Quelle: den Death Egg, zu stoppen bevor die Zeit abläuft. Gerade noch Rechtzeitig wird dies geschafft, aber Eggman hatte noch eine zweite Quelle, benutzt diese um eine virtuelle Sonne zu erschaffen welche auf die Welt zu fallen droht. Nun liegt es an Sonic und den Avatar alles daran zu setzen dies zu verhindern. Der Avatar besiegt Infinite, Eggman nimmt den Phantom Ruby als neue Quelle für seine letzte Maschine und der Finale Kampf beginnt. Am Ende konnte man die Welt retten, der Classic Sonic konnte zurück nach Hause und der Avatar trennt sich von den anderen da er woanders noch gebraucht wird.
Durch die Shadow Episode, welches man zusätzlich kaufen muss, wird ein wenig erklärt wie er mit Infinite in Zusammenhang stehen sowie wie Infinite zustande kam. Um noch mehr Backstory zu erhalten, hatte SEGA eine digital comic veröffentlicht bestehend aus vier Kurzcomics:
Sonic Forces digital comics

Grafik/Musik:
Natürlich gibts nicht nur gemecker von meiner Seite aus, auf der PS4 war die Grafik wirklich wunderschön und die Musik ist gewohnt brilliant. Ich musste manchmal wirklich stehenbleiben nur damit ich sehen konnte was im Hintergrund passierte oder um die Musik zu hören. Hier hatte man nicht viel falsch gemacht, die Level spiegelten zwar bekannte Zonen wieder, allerdings nicht wie wir sie kennen. Es war sehr frisch und neu was zumindest bei mir sehr willkommen war, denn man erkannte einiges wieder, waren aber dennoch ihre eigenen Designs.

Avatar/Wiederspielwert:
Wie man es von SEGA kennt kann man den Avatar sehr individuell gestalten. Man hat ein paar Rassen zur Auswahl, dazu jeweils drei verschiedene Köpfe, einen Satz verschiedener Augen, Farben und Siegerposen. Ich weiß nicht wie viele Kleidung es gibt, aber eine Trophäe ist man sammle über 500. Das sammeln der Kleidung ist ein Grund die verschiedenen Missionen zu spielen und die Level alle perfekt abzuschließen, damit man einen individuellen Charakter haben kann den niemand sonst hat.

Fazit:
Ich würde das Spiel 6/10 Punkten geben, ich bin mal gespannt ob noch etwas in Form von DLC angeboten wird. Für mich waren die Level leider viel zu kurz und das Spiel ebenso. Die Story hatte mich nicht umgehauen und dabei haben sie einen schönen neuen und interessanten Bösewicht erschaffen, leider kann man sagen in den ganzen Trailern sieht man schon die besten Sachen im Spiel selbst. Wenn man mehr auf Sonic steht, dem würde ich Sonic Mania ans Herz legen, sowie andere Spiele, dieses Spiel ist nicht schlecht, aber konzentriert sich mehr auf den Fan-Chara, dessen Gestaltung und steht mehr im Vordergrund als Sonic selbst. Ein Spiel für ein kurzes Spielvergnügen für eingefleischte Fans.

_________________________________________
avatar
Koriyuki 'Destiny' Ryuumi
Fire Freezing Fury
Fire Freezing Fury

Löwe Büffel Laune Sehnsüchtig
Anzahl der Beiträge : 455
Alter : 32
Ort : Zuhause

RPG Charakter des Tages
Name: Acid
Momentan in: Dusty Desert
Items:

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten