Game Freak :: Pokémon [Theorien]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Game Freak :: Pokémon [Theorien]

Beitrag von Koriyuki 'Destiny' Ryuumi am Sa 21 Jul 2012, 15:06

Hallo liebe Fans!

Ich dachte es wäre eine nette Idee einen Topic zu eröffnen, wo man über Theorien der Spiele diskutieren kann. Was ich damit meine? Naja wenn man sich die Spiele ganz genau anschaut, dann kommen so manche Sachen zustande wo man versucht eine logische Erklärung zu finden. Ich werde damit auch gleich mal anfangen:

1. Ditto = Fehlgeschlagenes Mew Experiment???
Wie ich auf diese Idee komme? Nunja beide teilen ziemlich viele Gemeinsamkeiten, ich werde sie mal auflisten:
- Beide haben die selbe Farbe, auch als Shinies (pink und blau)
- Beide wiegen dasselbe (4kg)
- Beide sind die einzigen die Wandler lernen
- Beide können alle Attacken erlernen (Auch wenns bei Ditto nur temporär ist)
- Beide haben 5 Sterne in allen Leisungen (für den Pokéathlon)
Außerdem kommt noch hinzu das man Ditto sowohl im Pokemon-Haus auf der Zinnoberinsel (wo die Experimente mit Mew und Mewtu durchgeführt wurden), als auch im Geheimdungeon (wo Mewtu ist) findet. Ditto muss ja die DNS aller Pokemon kennen um sich in diese verwandeln zu können, gleichzeitig ist Mew der Urvater aller Pokémon und soll ebenfalls das Erbgut aller Pokémon beinhalten.

Mal schauen was euch noch so aufgefallen ist, bzw was sagt ihr zu dieser Theorie?

_________________________________________
avatar
Koriyuki 'Destiny' Ryuumi
Fire Freezing Fury
Fire Freezing Fury

Löwe Büffel Laune Sehnsüchtig
Anzahl der Beiträge : 455
Alter : 32
Ort : Zuhause

RPG Charakter des Tages
Name: Acid
Momentan in: Dusty Desert
Items:

Nach oben Nach unten

Re: Game Freak :: Pokémon [Theorien]

Beitrag von KakaoMinze am Di 24 Jul 2012, 22:27

Deine Theorie zu Ditto hört sich eigentlich recht plausibel an. Ich finde schon das es viele Zufälle geben könnte bzw. unbeabsichtliche Ähnlichkeiten, aber bei Ditto macht es schon den Anschein als ob er ein altes Experiment ist, welches zwar schon an sich gelungen ist, jedoch die DNA der Pokémon nicht für immer bei sich 'Speichern' konnte, weshalb es als fehlhaft angesehen werden könnte.

Evoli hat so eine ähnliche Funktion, nur das er/sie/es sich durch die (instabile) DNA-Struktur die es besitzt in verschiedene Elemente entwickeln kann. Kein anderes Pokémon hat so eine DNA-Struktur, und ich glaube auch nicht unbedingt das es Zufall ist, dass Evoli direkt nach Ditto kommt im Pokédex.

Ich machte mir auch gedanken über die Müll-Pokémon in der 5. Generation, Unratütox und seine Weiterentwicklung Deponitox. Vielleicht ist das nur eine spinnerei meinerseits, aber für mich hat es den anschein als ob die Spieleentwickler sich um das Thema Umwelt gedanken machten und der oftmals Sinnfreien entsorgung von Chemischen inhalten. Vielleicht wollten sie damit eine 'Gefahr' ansprechen und was passieren könnte wenn Reinigungsmittel etc. die allerlei Arten von Chemie in sich tragen einfach so weggeworfen werden trotz das noch einige Reste in den Flaschen beinhaltet sind. Ich will nun nicht sagen das die Menschheit überhaupt nicht darüber nachdenkt, aber es gibt leider auch ein paar Leute die einfach Gedankenlos ihre Reinigungsmittel zu Lebensmitteln reinwerfen.

_________________________________________
avatar
KakaoMinze
Mistress of Water
Mistress of Water

Schütze Schlange Laune Wechselhaft wie das Wetter
Anzahl der Beiträge : 770
Alter : 27

RPG Charakter des Tages
Name: Saphiria-Mercury O'Hedge
Momentan in: Golden Town
Items:

http://kokoaminto.deviantart.com/

Nach oben Nach unten

Re: Game Freak :: Pokémon [Theorien]

Beitrag von Gast am Mo 20 Aug 2012, 21:51

Saphiria-Mercury O'Hedge schrieb: Ich machte mir auch gedanken über die Müll-Pokémon in der 5. Generation, Unratütox und seine Weiterentwicklung Deponitox. Vielleicht ist das nur eine spinnerei meinerseits, aber für mich hat es den anschein als ob die Spieleentwickler sich um das Thema Umwelt gedanken machten und der oftmals Sinnfreien entsorgung von Chemischen inhalten.

Interessanter Grundgedanke, nicht zuletzt, weil Nintendo und Game Freak diese Thematik mit Smogon und Smogmog aufgegriffen hatte.

In der Beta Version von Pokémon Rot und Blau wurde Smogon NY (New York) und Smogmog LA (Los Angeles) genannt. Diese Pokémon sollten als Parodie dieser genannten Städte fungieren, da sie nicht gerade für ihre "saubere" Luft bekannt sind. Da aber New York und Los Angeles gegen die Benennung dieser Gift-Typen vorgegangen sind, wurde aus NY "Koffing" und aus LA "Weezing".


Im Moment sorgt das Lavander Syndrom wieder für Furore, weswegen ich hier und da diverse Nachforschungen betrieben habe. Bei Interesse würde ich diese, inklusive der Creepypasta selbst, dann in einem Fließtext repräsentieren.


Mit freundlichen Grüßen

MJH
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Game Freak :: Pokémon [Theorien]

Beitrag von Darkgohed the Cat am Di 21 Aug 2012, 14:17

Uh das syndrom von Lanvandya ist mir auch bekannt und würde gern höhren was du dazu zu sagen hast vieleicht weist du oder ich sachen die der Andere nicht weist erstmal habt ihr gewusst das Pokemon Silber und Gold Edition eigentlich Pokemon 2 heißen sollte und die eigentliche Pokemon welt in weisen und schwarzen Styl sein sollte und das die Johte Region eigentlich so an sich nicht geplannt war , da sise nur erstanden ist weil der Gamboy coler rauskam und sie alles übern den haufen geworfen haben und die daten von Kannto die ausgangs daten für Silber und Gold sind

Mit Freundlich Grüßen Darkgohed
avatar
Darkgohed the Cat
Super-User
Super-User

Anzahl der Beiträge : 190

RPG Charakter des Tages
Name:
Momentan in: Unbekannt
Items:

Nach oben Nach unten

Re: Game Freak :: Pokémon [Theorien]

Beitrag von Gast am Di 21 Aug 2012, 18:00

Darkgohed the Cat schrieb:Pokemon Silber und Gold Edition eigentlich Pokemon 2 heißen sollte

In Japan sollte der Titel "Pocket Monster 2: Gold and Silver" lauten.




Darkgohed the Cat schrieb:Pokemon welt in weisen und schwarzen Styl sein sollte und das die Johte Region eigentlich so an sich nicht geplannt war

Das Spiel war nicht komplett in Schwarz und Weiß gehalten, sondern kann in etwa mit Pokémon Gelb verglichen werden. Pokémon 2 nutzte die Farbpalette des Super Game Boys. Auch, dass die Region Johto nicht geplant war, stimmt nicht so ganz, da die ersten Screenshots die Anläufe der Stadt "Teak City" zeigen, auch der Radioturm aus Dukatia City ist zu erkennen.



Selbst die Beta Maps, die im Final Build des Spiels auffindbar sind, beinhalten Namen der Städte, die in Johto zu finden sind. Lediglich die Konzepte und die Umsetzung der jeweiligen Areale wurden über den Haufen geworfen, nicht aber die Grundidee ; )


Darkgohed the Cat schrieb:Uh das syndrom von Lanvandya ist mir auch bekannt und würde gern höhren was du dazu zu sagen hast vieleicht weist du oder ich sachen die der Andere nicht


Lavander Syndrom / Lavandia Syndrom

Einleitung:

In Japan sind damals, um genau zu sein im Jahre 1996, die Spiele Pokémon Rote Edition (Pocket Monsters Aka) und Pokémon Grüne Edition (Pocket Monsters Midori) erschienen.


Außerhalb Japans wurden diese beiden Spiele nicht verkauft und sollten nicht mit unseren Versionen verglichen werden, da sie sich doch in einigen Aspekten unterscheiden: Sprites, Azuria-Höhle, die dort angeblich schwieriger war, Lavandia Musik, Items, die nicht käuflich zu erwerben waren, etc.

Pokémon Blau ist die dritte Edition, die in Japan erschienen ist und war zunächst nur für CoroCoro-Abonnenten (1996) erhältlich. Im Oktober 1999 erschien es dann regulär im Handel. Diese Version ist identisch mit unseren Editionen.

Die genannten Fakten, weswegen Pokémon Grün nicht bei uns erschienen ist, sollten eigentlich ausschlaggebend sein, wenn nicht das sogenannte Lavandia Syndrom eine wichtige Rolle spielen würde.
Lavandia ist eine Stadt Nordosten Kantos und bekannt für den Pokémon Turm, der hier als Grabstätte verstorbener Pokémon fungiert. In der zweiten und vierten Generation ist der Pokémon Turm nicht mehr existent, da die Stadt modernisiert wurde. Stattdessen ist dort nun ein Radioturm zu finden, was aber nun wenig mit der eigentlichen Thematik zu tun hat.
Das Lavandia Syndrom fokussiert sich allerdings nicht auf den Pokémon Turm, wie man es anhand der Beschreibung denken würde, sondern die Stadt und ihrer Melodie selbst.


Der Mythos:


Die Lavandia Melodie der Pokémon Grün, wie auch die japanische Pokémon Rot, soll aufgrund der zu hohen Frequenz für folgende Symptome gesorgt haben: Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Nasenbluten.
Als ob diese Erkrankungen nicht schon schlimm genug wären, wird ebenso von Selbstmord gesprochen. Die Zahl der Selbstmorde beträgt 20 (einige Texte sprechen von deutlich mehr Todesopfern) und dabei handelt es sich nur um japanische Kinder.
Die Frequenzen sollen in einem Bereich liegen (dazu später mehr), den bis zu 5 jährige Kinder wahrnehmen können.



Die Melodie und ihre Botschaft:


Auf verschiedenen Videoplattformen finden sich viele Videos, dessen Content die Beta Musik der Edition Pokémon Grün sein soll. Fakt ist, dass bei allen gelisteten Videos ein Unterschied zu unserer Version des Lavandia Themes zu hören ist.


Einige Personen haben die Tonspur der Melodie visualisiert und eine schockierende Entdeckung gemacht:
Es ist der Geist, der im Pokémon Turm anzutreffen ist (sofern Silph Scope nicht vorhanden), zu erkennen. Dahinter finden sich Icognito, die es zu dem Zeitpunkt noch gar nicht geben sollte, die "LEAVE NOW" bilden.




Den Mythos auf dem Zahn gefühlt - Die Fakten:


1) Es gibt keine seriösen und vor allem exestierende Quellen, die dieses Phänomen belegen können. Hier kann durchaus von einer Verschwörungstheroie gesprochen werden, da verschiedene Aspekte aufgegriffen werden, die sich nicht zu 100% widerlegen lassen. Die traurige Melodie von der Stadt Lavandia und das Setting (Geister und der Tod in einem Kinderspiel) bieten hier die perfekte Diskussionsgrundlage. Auch, dass die Tonspur visualisiert wurde, um vermeindliche Fakten aufzubauen, lässt diesen Mythus nur schwer zerlegen. Gerade weil es in so vielen Portalen gepostet wird, lässt es gerade jüngere User dazu verleiten, diese Creepypasta zu glauben.

2) Das originale Lavandia Theme beinhaltet sechs Töne, die nahe dem Ultraschall- / Infraschall-Bereich liegen. Menschen nehmen einen Frequenzbereich von ca. 16.000 - 20.000 Hz wahr. 20.000 Hz wäre der Bereich, den bis zu 5 jährige Kinder vernehmen können und mit zunehmenden Alter nimmt dieser allerdings ab.

=> Ultraschall - Wikipedia
=> Infraschall - Wikipedia

Diese sechs genannten Töne wurden in unserer Version allerdings entfernt, da Kinder in Japan zunehmend über Kopfschmerzen und Schlafstörungen geplagt haben.
Soweit ich weiß, ist Nasenbluten ein Symptom, welches nicht allein nur von zu schrillen und hohen Tönen kommt, sondern auch mit einer akuten Mittelohrentzündung einhergehen müsste. Die Bedingung wäre des Weiteren, dass man ganze 30 Minuten dieser Lavandia-Musik ausgesetzt sein müsste, aber wer läuft schon eine halbe Stunde durch diese Stadt? Im Pokémon-Turm, der eigentliche relevante Bereich, beinhaltet einen ganz anderen Soundtrack.

3) Game Freak war zu diesem Zeitpunkt eine recht kleine Firma und hätte nicht die Integrität besessen, die Medien von ihrer Sensationsgeilheit abzuwenden. Vor allem hätte es Kritikern die Chance gegeben, gegen die aufsteigende Gaming-Branche vorzugehen, wie es teilweise heute der Fall ist.
Und ich wiederhole mich an dieser Stelle gerne noch einmal: Weder im japanischen TV, noch in irgendwelchen anderen Medien wurde von solch derartigen Todesfällen berichtet.

4) Dieser Mythos entsprang dem Creepypasta Wiki => Lavender Town Syndrome
Dort findet sich der Ursprung vieler Gerüchte und Mythen, die sich um die Pokémon Franchise ranken.



Verweise:





Mit freundlichen Grüßen

MJH
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Game Freak :: Pokémon [Theorien]

Beitrag von KakaoMinze am Sa 04 Mai 2013, 08:41

@HoM:
Schön, dass man diesen Artikel über das Lavender City Syndrom in das Forum bringt und nicht nur die Geschichte an sich einbringt sondern auch diverse "Fakten" zerschlägt. Ich kann mir schon vorstellen das Kinder davon Schlafstörungen und Kopfschmerzen bekamen, da dass Hörempfinden bei ihnen weitaus empfindlicher ist als bei Erwachsenen. Soweit ich mich recht erinnere werden ab dem 18 Lebensjahr diverse hohe Töne nicht mehr wahrgenommen. Klar ist die Selbstmordrate in Japan etwas höher als in anderen Ländern, aber das hat vollkommen andere Faktoren und schweift gerade etwas vom Hauptthema ab, sorry.

Was ich sagen möchte ist, dass die wahrscheinlichkeit das Kinder davon Kopfschmerzen und Schlafstörungen bekamen weitaus höher liegt und realistischer Klingt als das gerede von Selbstmord. Es wären wohl so einige kleinkinder gestorben, wenn sie einen diversen Musikton gehört hätten. Aber lassen wir Creepypasta einfach Creepypasta sein, letztenendes schöpfen diese Menschen auch nur ihre Kreativität aus - Ob jüngere Pokémon-Fans das für voll nehmen, liegt ganz bei ihnen.

@Topic:
Mewtwo: 3 verschiedene Geschichten & die "Awaken" Form

Da der 16. Kinofilm ein altes, bekanntes Gesicht zurück in den Vordergrund stellt und ich den Start diesen Filmes kaum noch abwarten kann, habe ich mich mal nach langer Zeit wieder ein wenig mit dem Thema Mewtwo befasst, da der Hype über ihn/sie ab dem 17. Juli 2013 definitiv von statten gehen wird.

Erinnert ihr euch an die Zeit zurück als Pokémon Rot/Blau noch recht neu in Europa waren und ihr zum ersten Mal das verlassene Pokémon-Haus auf der Zinnoberinsel betreten habt? Wie jeder von euch weiß wurden von einem Wissenschaftler einige Tagebücher gefunden welche von dem damals stärksten Pokémon, Mew, dem Urvater aller Pokémon, berichtet hatten. Vom Tag der Entdeckung bishin zur Geburt eines neuen Pokémon welches sie Mewtwo nannten.

Verwirrt? Ich auch. Bei genaueren Recherchen ist mir dann aufgefallen das Mewtwo in jeder Richtung der Pokémon Franchise anders zur Geltung gebracht wird und ebenso eine vollkommen andere Geschichte besitzt, welche ich nur in kurzform erst einmal aufzählen werde.

* In der Welt der Pokémon-Spiele:
Mewtwo wurde von Mew zur Welt gebracht, seine Kräfte waren jedoch so unkontrollierbar das es das gesamte Pokémon-Haus/Pokémon-Labor in die Luft gejagd hat und geflüchtet ist, wo man es im späteren Spieleverlauf in der Azuria-Höhle finden kann.

* In der Welt der Pokémon-Filme (The Uncut Story of Mewtwo's Origin/Mewtwo Strikes Back/Mewto Returns):
Mewtwo wurde aus der DNA von Mew geklont und Genetisch durch die Wissenschaftler umstrukturiert was aus ihm das stärkste Pokémon der Welt machte, dieses sich jedoch von den Menschen nur als 'Experiment' sah und durch die unkontrollierbare Wut die durch ihn durchströmte das Labor samt den Wissenschaftlern zerstörte.

* In der Welt der Pokémon-Manga:
Mewtwo wurde durch die DNA von Mew in einem geheimen Labor in Prismania City kreiert, welches er zerstörte nachdem er frei gelassen wurde und in die Azuria-Höhle flüchtete.


"The Uncut Story of Mewtwo's Origin" wurde in Japan erstmals auf der VHS von "Mewtwo Strikes Back" im Jahre 2000 ausgestrahlt, die Amerikanische Version 2001 auf der DVD "Mewtwo Returns". Der Kurzfilm basiert auf das Radio/CD Drama The Birth of Mewtwo welches 1998 von Takeshi Shudou geschrieben und 5 Tage vor dem Release von "Mewtwo Strikes Back" im Radio übertragen wurde. Die CD kam 1999.

Jeder der den Kurzfilm "The Uncut Story of Mewtwo's Origin" gesehen hat weiß, dass Mewtwo nicht der einzige Klon war, als die Wissenschaftler anfingen aus dem gefundenen DNA von Mew einen Klon zu erschaffen. Er hatte Kontakt zu Ambertwo, Schiggytwo, Glumandatwo und Bisasamtwo, welche genauso Klone wie er waren und durch Telepathie kontakt zueinander aufnahmen. Ambertwo brachte Mewtwo und den anderen Klon-Pokémon bei was z.B. der Wind ist, was die Sonne und was der Mond sind und vieles mehr, doch im Laufe des Prozesses starben nach und nach die anderen Klone, darunter auch Ambertwo, welche die verstorbene Tochter des Wissenschaftlers Dr. Fuji war, welcher zu der Zeit das Klonprojekt ins Leben gerufen hatte. Seine Frau verließ ihn wegen seines 'Wahnsinns' deren verstorbenen Tochter mithilfe eines Klones zu ersetzen, wodurch er am Ende nicht nur seine Frau verlor sondern auch zum zweiten Mal seine geliebte Tochter. Durch die ganzen Emotionen die Mewtwo empfand nachdem Ambertwo sich vor seinen Augen auflöste drohte auch er abzusterben, welches die Wissenschaftler durch das verabreichen eines Serums jedoch in letzter Sekunde verhindern konnten. Den Hauptfilm müsste jeder von euch kennen, daher erspare ich euch diese lange Tortur.

Leider hatte ich nie die Chance den Pokémon Manga an sich zu lesen, aber dank Bulbapedia konnte ich die Suche nach dem Manga Counterpart endlich fortsetzen, da ich viel über die Manga-Reihe hörte und selbst ab und an auf diverse gescannte Seiten des Manga gestoßen bin. Die Geschichten mit Mewtwo werden hin und wieder in diversen Kapiteln fortgesetzt, sodass sich der Manga also nicht nur auf ihn spezifisch richtet.

Die Geschichte von Mewtwo fängt in den Rot/Grün/Blau Kapiteln der Pokémon Adventure Manga-Reihe an, in welchen der Trainer Red in "Tauros der Tyran" das Geheimversteck von Team Rocket, welches in Prismania City liegt, eindringt um Informationen über Green zu finden, wobei er auf ein geheimes Labor stößt in welchem Klonexperimente durchgeführt wurden. Pyro war einer der Team Rocket Wissenschaftler die an dem Klonprojekt beteiligt waren und unterhielt sich mit einem Rocket Rüpel das weitere Zellen von Mew hergeschafft werden müssen um das geklonte Pokémon fertig zu stellen. Red versuchte zwar das Projekt zu stoppen, aber Pyro schaffte es Mewtwo trotz allem zu kreieren. Statt auf die Zellen von Mew zu warten, nahm er einige von sich und vollendete damit den Klonprozess, jedoch passierte ein kleines Missgeschick: Während er seine Zellen, die er von seinem Arm entnahm, in die von Mewtwo dazumischte gelangten einige Zellen von Mewtwo auch in seinen Arm, wodurch sie miteinander 'Verbunden' waren und immer wussten wo der Andere sich gerade aufhält. Mewtwo zerstört das Labor und flieht während Pyro bei Team Rocket schluss macht und versucht es wieder zu finden. Im späteren Verlauf trifft Red Pyro in der Azuria-Höhle und gemeinsam versuchen sie ihn zu töten nachdem das Fangen mit einem Meisterball schier unmöglich schien. Nach einem langen, harten Kampf schaffen sie es schließlich doch Mewtwo mit dem Meisterball zu fangen als Pika, Red's Pikachu, die unachtsamkeit des Genetisch veränderten Pokémon ausnutzte um den Pokéball zu werfen. Red gibt Pyro den Meisterball zurück und teilt ihm mit, dass er Mewtwo beibringen soll das nicht alle Menschen arrogante und gefühlslose Kreaturen sind, und willigt einen Kampf ein welcher erst stattfinden soll wenn Pyro sich von seinen Verletzungen erholt hat.

In den darauffolgenden Kapiteln versucht Pyro weiterhin eine Möglichkeit zu finden das Bündnis zwischen ihn und Mewtwo zu brechen, welches erst in den Gold/Silber/Kristall Kapiteln geschieht als er auf das legendäre Entei trifft und beschließt ihn als Partner zu nehmen. Durch Entei's heilenden Flammen wurde die Verbindung zu Mewtwo gestoppt und es verließ die Zinnober-Inseln als ein freies Pokémon. Mewtwo taucht ebenso noch in den Kapiteln von Feuerrot/BlattGrün als auch in Diamant/Perle. Klickt PKMN Adventures - Mewtwo Profile um alles etwas Detailreicher zu Erfahren.
----
Wenn ich diese 3 verschiedenen Versionen sehe weiss ich als Mewtwo-Fan nicht wirklich welcher Geschichte ich mehr folgen sollte. Natürlich sind die Spiele als erstes herausgekommen, aber die Geschichten der Filme und der Adventure Manga sind in meinen Augen etwas pausibler als das Mew Mewtwo zur Welt brachte, wie es die Tagebücher in den Spielen dokumentieren. Zudem stehen im Pokédex folgende Texte:

Rot/Blau: "Dieses Pokémon ist das Resultat eines jahrelangen und skrupellosen Experimentes."
Rubin/Saphir: "Mewtu ist ein Pokémon, das durch Genmanipulation entstanden ist. Die Menschen haben es zwar mit ihrem wissenschaftlichen Sachverstand erzeugt, es aber nicht mit einem mitfühlenden Herzen ausgestattet."
Schwarz2/Weiss2: "Die Gene von Mew wurden neu angeordnet, wodurch dieses Pokémon entstand. Es hat ein wildes Herz."

Wenn man den Pokédex-Einträgen folgt, widerspricht es sogar den Tagebüchern auf einer Art. Würde man nun aber mal annehmen das Mew Mewtwo wirklich zur Welt gebracht hat, dann würden die Pokédex-Einträge viel mehr darauf Aufmerksam machen, das Mewtwo schon seit dem Tage seiner Geburt von den Wissenschaftlern genetisch überarbeitet wurde, was die Geschichte mit dem der Filme/Manga auf einer weise wieder gleicht: Genmanipulation.

Im 16. Kinofilm wurde offiziell bekannt gegeben das ein Mewtwo Ash und den anderen im Kampf gegen die Genesect-Armee zur Seite steht, dieses Mewtwo ist jedoch weiblich und hat die Fähigkeit eine neue Form anzunehmen die, soweit wie ich das nun mitbekommen habe, "Awaken Mewtwo" heißt. Sowohl die neue Form als auch die Tatsache das es ein weiteres Mewtwo gibt bringen neue fragen auf. Wie konnte ein weiteres Mewtwo geklont werden und wieso hilft es Ash, wenn sich diese erst im Laufe des Filmes kennen lernen, Ash sich fälschlicherweise aber erst denkt es wäre das Mewtwo welches er damals geholfen hatte und dieses männlich war? Fragen über fragen welche, zumindest was den 16. Kinofilm angeht, hoffentlich bald beantwortet werden.

Wie seht ihr das? Ist die ganze Geschichte um Mewtwo zu sehr ins Wanken gekommen aufgrund 3 verschiedener Geschichten zwischen den Spielen, Filmen und Büchern, oder hatte man zu den Zeiten als die Spiele bei uns recht neu waren einfach zu wenig auf die Pokédex-Einträge als Spieler geachtet sodass uns nie in den Sinn kam, das Mewtwo eventuell schon als neugeborenes gentechnische veränderungen an sich ergehen lassen musste? Und wie steht ihr zur neuen Form und zu der Tatsache, dass es ein weiteres Mewtwo gibt?

Ich persönlich komme mit dem Thema ziemlich ins schwanken und weiß nicht mehr was ich davon halten soll... Zur einen Seite finde ich es schön das es doch ein zweites Mewtwo gibt, aber irgendwo zerstört es zeitgleich auch dieses Einzigartige das Mewtwo, zumindest in den Filmen, immer an sich hatte.

_________________________________________
avatar
KakaoMinze
Mistress of Water
Mistress of Water

Schütze Schlange Laune Wechselhaft wie das Wetter
Anzahl der Beiträge : 770
Alter : 27

RPG Charakter des Tages
Name: Saphiria-Mercury O'Hedge
Momentan in: Golden Town
Items:

http://kokoaminto.deviantart.com/

Nach oben Nach unten

Re: Game Freak :: Pokémon [Theorien]

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten